Der Immobilienkauf: absolutes Wohlfühlen und grenzenlose Kreativität

„My home is my castle“ – dieses Sprichwort kann wohl nahezu jeder nachvollziehen. Wer sich erst einmal ein gemütliches Zuhause geschaffen hat, fühlt sich dort wie in seinem ganz eigenen Schloss, über das allein man selbst der Herr ist. Wenn der Alltag mal wieder stressig war und der Job einem jegliche Nerven geraubt hat, können wir zuhause einfach die Tür zuziehen, in bequeme Kleidung schlüpfen und endlich zur Ruhe kommen. Wohnen ist also mehr als nur ein Dach über dem Kopf zu haben: Wohnen bedeutet Ruhe, Entspannung und eine Rückkehr zu sich selbst.

Doch was macht die eigenen vier Wände überhaupt zu dem Ort, an dem wir uns am Ende eines langen Tages fallen lassen und entspannen können? Individualität ist hier das Stichwort. Im besten Falle ist Ihre Wohnung nämlich eine Art Spiegel Ihrer Seele: Wenn Sie Ihre Freizeit am liebsten in der Natur und an der frischen Luft verbringen, fühlen Sie sich womöglich auch in mit vielen Holzmöbeln und Pflanzen ausgestatteten Räumen am wohlsten. Falls Sie eher der aufgeräumte, schlichte Typ sind, umgeben Sie sich wahrscheinlich gern mit unaufgeregten Farben und Formen – Hauptsache, alles ist clean und übersichtlich. Menschen, die schon viel in der Welt herumgereist sind, besitzen meist einige interessante Mitbringsel aus fremden Kulturen. Diese eignen sich perfekt dazu, persönliche Erfahrungen in das Interior der Wohnung oder des Hauses zu integrieren. Auch selbstgeknipste Fotos von spannenden Erlebnissen oder die schönsten Aufnahmen von Freunden und Familie machen sich gut als originelle Accessoires und verleiht dem Zuhause einen besonders persönlichen Touch.

Kaufen statt mieten – wann lohnt sich das?

Wer jedoch in einer Mietwohnung lebt, hat es bei der individuellen Gestaltung nicht ganz so leicht: Bei Renovierungsarbeiten und Modernisierungsmaßnahmen müssen Mieter meistens Rücksprache mit dem Vermieter halten und sich von ihm ihre Änderungswünsche „absegnen“ lassen. Das kann nicht nur lästig, sondern auch extrem anstrengend sein, falls der Vermieter einen komplett anderen Einrichtungsstil bevorzugt als der Mieter selbst. Manche Renovierungen, wie beispielsweise das Streichen der Wände in sehr dunklen Farben, sind in vielen Mietobjekten gar ein Tabu.

Nicht zuletzt sind es diese Einschränkungen, die zu einem Immobilienkauf bewegen. Um sich vollends in den eigenen vier Wänden verwirklichen zu können, sehen sich mittlerweile viele junge Menschen schon ein paar Jahre nach der Festanstellung im Job nach einer Eigentumswohnung oder einem kleinen Haus um. Und dafür gibt es noch mehr Argumente als die vom Vermieter gesetzten Grenzen in Sachen Kreativität: Beispielsweise die immer weiter steigenden Miet- und Kaufpreise. Vor allem in beliebten Großstädten wie Berlin, Köln oder München findet der Immobilienboom laut Experten auch in den nächsten Jahren kein Ende. Immer mehr Menschen zieht es in die Metropolen des Landes, sodass günstige Wohnungen dort zur absoluten Mangelware werden. Deshalb raten die Profis: Wenn Sie planen, langfristig in einer Stadt wohnen zu bleiben und schon häufig über den Kauf einer Immobilie nachgedacht haben, tun Sie es am besten jetzt!

Das Beamtendarlehen als Finanzierungsoption

Aber natürlich hat kaum jemand das Geld für eine Immobilie einfach so übrig. Die meisten Leute nehmen dafür einen Kredit auf, mit dem sie ihr erstes Eigenheim dann finanzieren. Häufig sind diese Kredite jedoch an hohe Zinsen und somit eine große finanzielle Belastung gebunden. Bei dem Beamtendarlehen sieht das jedoch ganz anders aus: Das speziell auf Beamte und Angestellte des Öffentlichen Dienstes zugeschnittene Darlehen besticht durch besonders lange Laufzeiten sowie extrem niedrige Zinssätze und garantiert somit einen minimalen finanziellen Druck im Alltag. Es ist an eine Renten- oder Kapitalversicherung gekoppelt, seine genaue Summe hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Eintrittsalter oder Gesundheitszustand des Kreditnehmers ab. Die Beamten und die Angestellten des Öffentlichen Dienstes kommen in den Genuss dieses speziell auf sie zugeschnittenen Darlehens, da sie aufgrund solider Gehälter und sicherer Arbeitsverhältnisse eine sehr hohe Bonität vorweisen können.

Falls Sie also Beamter oder Angestellter des Öffentlichen Diensts sind und schon länger mit dem Gedanken spielen, sich eine eigene Immobilie zuzulegen, ist wohl jetzt der beste Zeitpunkt für Sie gekommen. Dank dem Beamtendarlehen können Sie sich jetzt Ihren Traum vom Eigenheim erfüllen, ohne danach jahrelang unter der Investition zu leiden. Dann können Sie endlich Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ein echtes Zuhause kreieren, in dem Sie sich wohlfühlen, abschalten und zur Ruhe kommen können.

Zurück

Jetzt gebührenfrei anrufen & unverbindlich Beratung nutzen! - 0800-8664422

... oder Rückrufservice

Unsere Garantie

Best Price

Erhalten Sie bei einem anderen An­bie­ter eine nach­weis­lich gün­sti­ge­re monat­liche Rate für ein Beam­ten­dar­lehen bei glei­cher Lauf­zeit als über uns, erhal­ten Sie einen Tank­gut­schein im Wert von 100 Euro!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.