Die Unterschiede zwischen einem Beamtenkredit und einem herkömmlichen Ratenkredit

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass der Beamtenkredit einem herkömmlichen Ratenkredit gleicht. In vielerlei Hinsicht scheinen die beiden Finanzierungsformen identisch zu sein. Sowohl bei einem Beamtenkredit als auch bei einem herkömmlichen Ratenkredit zahlen Kreditnehmer die von der Bank gewährte Finanzierungssumme zuzüglich der vertraglich vereinbarten Zinsen in monatlichen Raten an ihr Finanzinstitut, bis die Kreditsumme getilgt ist. Die Unterschiede der beiden Finanzierungsmodelle liegen in den Kreditkonditionen.

Die Kreditkonditionen des Beamtenkredits fallen im Vergleich zu denen eines traditionellen Ratenkredits deutlich günstiger für die Kreditnehmer aus. Sie zeichnen sich durch niedrige Zinsen, lange Laufzeiten, einen flexiblen Verwendungszweck und hohe Kreditsummen aus. Das macht den Beamtenkredit so beliebt. Voraussetzung für die begehrten Kreditkonditionen ist es allerdings, dass die Kreditnehmer entweder Beamte, Beamte auf Probe oder Angestellte des öffentlichen Dienstes sind. Das liegt daran, dass Banken diese Kundengruppe mit der attraktiven Beamtenfinanzierung für ihre gute Bonität belohnen möchten.

Beamte, Beamte auf Probe und Angestellte des öffentlichen Dienstes verfügen dank ihrer Anstellung im Beamtenverhältnis über ein unkündbares Beschäftigungsverhältnis. Dieses beschert ihnen im Umkehrschluss eine hervorragende Bonität und macht sie als Kunden bei den Kreditinstituten beliebt. Darin manifestiert sich ein weiterer Unterschied zwischen dem Beamtenkredit und einem traditionellen Ratenkredit. Während der Ratenkredit im Grunde von jedem Kreditnehmer in Anspruch genommen werden kann, müssen Kreditnehmer für die Beamtenfinanzierung nachweisen, dass sie bereits seit mehreren Jahren in dem Beamtenverhältnis beschäftigt sind, über einen Wohnsitz in Deutschland verfügen und volljährig sind.

Was den Verwendungszweck der beiden Finanzierungsformen angeht, ist der den Beamten vorbehaltene Kredit nur selten an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden. Die Kreditnehmer sind in den meisten Fällen flexibel, was den Verwendungszweck ihrer Finanzierung angeht. Banken bieten ihren Kunden die Möglichkeit, mit der Beamtenfinanzierung sowohl kleine Anschaffungen zu tätigen als auch größere Investitionen zu stemmen. Vom Bau des eigenen Hauses bis hin zur Finanzierung des eigenen Autos bietet sich das Finanzierungsmodell an. Das ist ein weiterer Grund, warum diese Finanzierungsform bei den Bankkunden so begehrt ist.

Zurück

Jetzt gebührenfrei anrufen & unverbindlich Beratung nutzen! - 0800-8664422

... oder Rückrufservice

Unsere Garantie

Best Price

Erhalten Sie bei einem anderen An­bie­ter eine nach­weis­lich gün­sti­ge­re monat­liche Rate für ein Beam­ten­dar­lehen bei glei­cher Lauf­zeit als über uns, erhal­ten Sie einen Tank­gut­schein im Wert von 100 Euro!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.