Die Laufzeiten eines Beamtenkredits

Kredite gibt es wie Sand am Meer. Die einen überzeugen mit der Möglichkeit, große Summen aufzunehmen, die anderen mit niedrigen Zinsen; und dann gibt es weitere, die je nach Laufzeit entlasten oder eben belasten können. Eine Kreditlaufzeit legt fest, wie lange die aufgenommene Kreditsumme zurückbezahlt werden kann. Ist diese zu lang, können sich hohe Gesamtkreditkosten ergeben, die sich auf die Laufzeit verteilen. Ist die Laufzeit jedoch zu kurz, können die monatlichen Tilgungsraten hoch werden und somit auch spürbar belasten. Diese Regeln gelten für die meisten Kredite. Doch einer speziellen Berufsgruppe sind andere Konditionen und Rahmenbedingungen ermöglicht worden.

Beamte, festangestellte Akademiker in Vollzeit oder Angestellte im Öffentlichen Dienst, haben die Möglichkeit, ein Beamtenkredit oder ein Beamtendarlehen in Anspruch zu nehmen, für die geringe Zinsen typisch sind. Die Laufzeiten sind dabei relativ lang; meistens betragen sie 12-20 Jahre. Doch sind die langen Laufzeiten ein Nachteil, wenn man bedenkt, dass zu den Tilgungsraten noch Zinsen dazukommen, die monatlich anfallen? Nicht beim Beamtendarlehen. Denn während der Laufzeit sind die Zinsen festgeschrieben. So können Banken diese nicht erhöhen, was Kreditnehmern wiederum eine hohe Transparenz und Planungssicherheit gewährleistet. Eine hohe Kreditsumme lässt sich somit im Rahmen einer langen Laufzeit tilgen, ohne dass sie für die entsprechende Gruppe belastend wirkt. Die monatlichen Tilgungsraten mit einem regelmäßigen Zinssatz, verteilt auf mehrere Jahre, fallen insgesamt relativ gering aus.

Je nach Lebensumständen, Ausgaben und Ersparnissen kann es aber immer sein, dass nach einigen Monaten oder Jahren Kapital angespart wird, mit denen die Schulden schneller beglichen werden können. In der Regel wird mit der Aufnahme eines Kredits ein Tilgungsplan festgelegt, in dem sowohl Laufzeit als auch die Höhe der Tilgungsraten bestimmt sind. Doch einige Kreditinstitute bieten Kreditnehmern an, außerplanmäßige Rückzahlungen des Darlehens zu absolvieren. Für Menschen, die also in der Lage sind, ihre Schulden früher zu tilgen, kommen Laufzeitverkürzungen oder Sondertilgungen in Frage, die die monatlichen Gesamtzahlungen verkürzen können. So kann der Kreditnehmer nochmal von Null anfangen und zu einem späteren Zeitpunkt, wenn mal wieder große Anschaffungen getätigt werden sollen, einen neuen Beamtenkredit aufnehmen.

Zurück

Jetzt gebührenfrei anrufen & unverbindlich Beratung nutzen! - 0800-8664422

... oder Rückrufservice

Unsere Garantie

Best Price

Erhalten Sie bei einem anderen An­bie­ter eine nach­weis­lich gün­sti­ge­re monat­liche Rate für ein Beam­ten­dar­lehen bei glei­cher Lauf­zeit als über uns, erhal­ten Sie einen Tank­gut­schein im Wert von 100 Euro!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.