Bedeutet ein Beamtendarlehen große finanzielle Einschränkungen?

Viele beschäftigt die Frage, ob ein Beamtendarlehen für den Darlehensnehmer große finanzielle Einschränkungen bedeuten. Das ist nicht der Fall. Ganz im Gegenteil. All diejenigen, die davon ausgehen, dass ein Beamtendarlehen sie finanziell erheblich einschränkt, werden überrascht sein, dass die Beamtenfinanzierung eher finanzielle Freiräume schafft anstatt einzuschränken. Dies gilt besonders im Vergleich mit anderen Finanzierungsformen wie dem herkömmlichen Ratenkredit, der nicht an den Beamtenstatus gebunden ist.

Die Beamtenfinanzierung richtet sich ausschließlich an Beamte, Beamte auf Probe und Angestellte des öffentlichen Dienstes. In den meisten Fällen ist das Beamtendarlehen an eine kapitalbildende Lebensversicherung gekoppelt. Durch diese baut der Darlehensnehmer über die Jahre hinweg Kapital auf, welches am Ende der Laufzeit der Tilgung der Darlehenssumme dient. Gleichzeitig fungiert die Kapitalversicherung als herkömmliche Lebensversicherung, so dass die Darlehensnehmer bzw. deren Angehörige im tragischen Fall eines unerwarteten Todes durch die Versicherungssumme vor finanziellen Schicksalsschlägen bewahrt werden. Die monatlichen Zahlungen setzen sich bei dem Beamtendarlehen aus den Beiträgen für die Lebensversicherung und den Zinszahlungen an die Bank zusammen. Dank der günstigen Konditionen sind die finanziellen Belastungen verhältnismäßig gering.

Nutzt man das Beamtendarlehen für eine Umschuldung, bringt das neue Darlehen sogar monatlich große Einsparungen mit sich und verschafft den Darlehensnehmern einen finanziellen Freiraum. Bei einer Umschuldung fällt bei dem alten Kreditinstitut gegebenenfalls zwar eine Ablösesumme für die außerplanmäßige Sondertilgung an, die attraktiven Konditionen des neuen Darlehensangebots bringen bestenfalls aber monatlich so hohe Einsparungen, dass die Darlehensnehmer von der Umschuldung dennoch finanziell profitieren.

Eine Beamtenfinanzierung ist trotz aller günstigen Konditionen und Vorzüge eine Form der Finanzierung. Um eine gewisse monatliche Belastung kommen die Darlehensnehmer nicht herum. Diese hält sich im Vergleich zu anderen Finanzierungsmodellen aber in Grenzen und ist für die Darlehensnehmer gut zu bewältigen. Lange Laufzeiten sind bei den Beamtenfinanzierungen keine Seltenheit. Obwohl sich die Laufzeiten individuell nach den jeweiligen Finanzierungsangeboten richten, sind Laufzeiten von 15 Jahren oder mehr gang und gäbe. Diese garantieren ebenfalls eine hohe Flexibilität für die Darlehensnehmer. Gerade in Verbindung mit einer hohen Finanzierungssumme sind sie für die Darlehensnehmer sehr attraktiv.

Zurück

Jetzt gebührenfrei anrufen & unverbindlich Beratung nutzen! - 0800-8664422

... oder Rückrufservice

Unsere Garantie

Best Price

Erhalten Sie bei einem anderen An­bie­ter eine nach­weis­lich gün­sti­ge­re monat­liche Rate für ein Beam­ten­dar­lehen bei glei­cher Lauf­zeit als über uns, erhal­ten Sie einen Tank­gut­schein im Wert von 100 Euro!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.