Erforderliche Sicherheiten für den Beamtenkredit

Vor allem aufgrund seiner Konditionen ist der Beamtenkredit heute so beliebt und wird von den meisten Banken angeboten. Für die Banken ist der Beamtenkredit eine Möglichkeit, um eine ausgesprochen begehrte Zielgruppe für sich zu gewinnen. Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes verfügen aufgrund ihrer beruflichen Stellung über sehr hohe Sicherheiten. Um die Kunden von den eigenen Darlehensangeboten zu überzeugen, bieten viele Banken ihre Kredite für Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes zu besonders günstigen Konditionen an. Doch welche Sicherheiten müssen für den Beamtenkredit vorhanden sein.

Eine Besonderheit des Beamtenkredits ist, dass er mehrfach abgesichert ist. Da er immer mit einer Lebensversicherung oder einer kapitalbildenden Rentenversicherung kombiniert wird, ist die Familie des Darlehensnehmers im Todesfall abgesichert. Gleiches gilt für die Bank als Kreditgeber. Eine weitere Sicherheit, die sich durch dieses Modell ergibt, sind die Überschussbeteiligungen. Hierbei handelt es sich um zusätzliche Vermögenswerte, die der Tilgung der Kreditsumme dienen. Kreditnehmer müssen an den Kreditgeber eine stille Gehaltsabtretung leisten. Dies hat der Beamtenkredit mit jedem anderen Ratenkredit gemeinsam.

Grundlegend können verschiedene Finanzierungen als Beamtenkredit angeboten werden. Entgegen vieler Vermutungen handelt es sich bei dieser Finanzierung nicht um ein eigenständiges Darlehensprodukt, sodass jeder Kredit als solcher angepriesen werden kann. Angeboten wird der Beamtenkredit für eine mittlerweile recht breite Zielgruppe. Neben Beamten und Beamten auf Probe können sich auch gleichgestellte Beschäftigte des öffentlichen Dienstes für eines der Kreditangebote entscheiden. Hierbei handelt es sich beispielsweise um Berufssoldaten sowie Dienstordungsangestellte. Auch Vollzugsbeamte, Lehrer, Verwaltungsbeamte und Mitarbeiter des Bundesgrenzschutzes können von der Finanzierung profitieren.

Damit der Beamtenkredit in Anspruch genommen werden kann, dürfen keine negativen Schufa-Einträge vorhanden sein. Negativeinträge bei der Schufa sind beispielsweise eine Kreditkündigung durch die Bank, eine Zwangsvollstreckung oder aber auch eine Kontokündigung. Bestehen bereits Kredite, handelt es sich hierbei nicht um ein Negativmerkmal, solange diese bedient werden. Die meisten Banken bewerten laufende Kredite sogar als positiv, da die Kunden so bereits Erfahrung im Darlehensumgang haben.

Die Struktur des Beamtenkredits ist simpel. So handelt es sich hierbei in erster Linie um eine Lebensversicherung, die im Voraus ausgezahlt wird. Um eine solche Finanzierung in Anspruch nehmen zu können, muss ein Kredit von mindestens 10.000 Euro beantragt werden. In der Regel wird die maximale Darlehenssumme mit 125.000 Euro angegeben.

Zurück

Jetzt gebührenfrei anrufen & unverbindlich Beratung nutzen! - 0800-8664422

... oder Rückrufservice

Unsere Garantie

Best Price

Erhalten Sie bei einem anderen An­bie­ter eine nach­weis­lich gün­sti­ge­re monat­liche Rate für ein Beam­ten­dar­lehen bei glei­cher Lauf­zeit als über uns, erhal­ten Sie einen Tank­gut­schein im Wert von 100 Euro!

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.